Der Beruf des Elektronikers ist vielfältig und zukunftssicher.

Der Beruf des Elektronikers ist vielfältig und zukunftssicher.

Foto: Colourbox

Anzeige
Werbung

Beruf mit Zukunft - Auszubildende gesucht!

9. Mai 2020 // 00:00
Gesponsert von
https://www.e-zubis.de/startseite/

Ein kurzes „knack“ und plötzlich geht das Licht aus. Ein Check am Lichtschalter bestätigt: Da scheint etwas kaputt zu sein. Aber auch im Flur bleibt alles dunkel –zum Glück hat das Handy eine Taschenlampe. Ein Blick auf den fast leeren Balken zeigt jedoch: Lange hält der Akku nicht mehr durch. Also erst mal abwarten und Tee trinken – doch auch der Wasserkocher bleibt stumm. Schnell wird klar: Ohne Strom geht heute nichts mehr: Ein Fachmann muss her!

Mit der Digitalisierung in die Zukunft

Staubsauger, die selbstständig putzen; TV-Geräte, die sich per Sprachbefehl steuern lassen; Lichter, die automatisch an- und ausgehen: Im Alltag ist die Digitalisierung voll angekommen. Doch auch in der Industrie geht ohne Digitalisierung nichts mehr. Und die aktuelle Situation zeigt: Dank moderner Technik funktioniert auch das Home-Office problemlos. Umso wichtiger sind Profis, die sich um diese Technik kümmern: Elektroniker sind heute gefragter denn je.

Ein Handwerk – sieben Berufe

Was viele nicht wissen: Elektroniker ist nicht nur ein Beruf mit Zukunft, sondern auch mit Vielfalt: Gleich sieben Ausbildungszweige sorgen für jede Menge Abwechslung. Der Vorteil: Egal, ob du eher kommunikativ bist oder analytisch denkst, ob du sehr kreativ bist oder gerne programmierst: Im Elektrohandwerk kannst du deine Stärken voll ausspielen. Hier ein kurzer Überblick:

  • Elektroniker/-in Fachrichtung Energie- und Gebäudetechnik

Bereiche wie Smart Home und moderne Energieversorgung sind echte Zukunftsthemen. Wer gut in Fächern wie Mathe und Physik ist, gerne unterwegs ist und mit Kunden arbeitet, der ist in diesem Beruf genau richtig.

  • Elektroniker/-in Fachrichtung Informations- und Telekommunikationstechnik

Ob digital oder analog: Kommunikation ist in diesem Beruf das A und O. Für diesen Beruf solltest du außerdem Spaß an Informatik und technisches Verständnis haben, dann bist du auf dem besten Weg zum IT-Profi.

  • Elektroniker/-in für Maschinen und Antriebstechnik

Mit Maschinen arbeiten, die den Alltag erleichtern und Arbeitsabläufe automatisieren – klingt spannend? Planung, Montage, Reparaturen: in der Maschinen- und Antriebstechnik wird es garantiert nicht langweilig!

  • Elektroniker/-in Fachrichtung Automatisierungstechnik

Du hilfst gerne bei technischen Problemen und sorgst dafür, dass alles reibungslos läuft? Probleme zu analysieren und kreative Lösungen zu finden machen diesen Beruf zu einer spannenden Herausforderung!

  • Informationselektroniker/-in Schwerpunkt Geräte- und Systemtechnik

Wer technisches Verständnis und Spaß den neuesten Medien hat und außerdem gerne im Kontakt mit Kunden steht, findet hier einen echten Traumberuf.

  • Informationselektroniker/-in Schwerpunkt Bürosystemtechnik

Du löst gerne Probleme mit PCs oder Druckern? Du bist hilfsbereit und unterstützt gerne bei technischen Fragen – dann starte eine Ausbildung zum Informationselektroniker mit Schwerpunkt Bürosystemtechnik.

  • Systemelektroniker/-in

Hydraulik, Elektronik, Mechanik – das alles muss bei technischen Geräten perfekt zusammenspielen. Ein Systemelektroniker hat all dies im Blick und kann bei Problemen schnell eingreifen.

Interesse geweckt? Dann sichere dir jetzt deinen Job mit Zukunft!

Wer sich für einen Beruf im Elektrohandwerk interessiert, der findet auf der Seite E-Zubis alle wichtigen Infos rund um die Ausbildung. Weitere Fragen beantwortet euch die Innung der Elektrohandwerke Bremerhaven-Wesermünde unter info@kreishandwerkerschaft-bremerhaven.de bzw. 0471-185-246. Bewirb dich jetzt und sichere dir einen spannenden Beruf mit Zukunft!

Maskenpflicht

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1247 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger