Bambusboden – ein echter Geheimtipp

Bambusboden – ein echter Geheimtipp

Foto: stock.adobe.com – 307003835 – Milan

Anzeige
Werbung

Bodenständig ausgestattet: Der richtige Bodenbelag für Haus und Wohnung

5. März 2021 // 00:00
Gesponsert von
https://www.facebook.com/ImmobiliaMagazin/

Parkett, Fliesen oder der gute alte Teppich: Bodenbeläge spielen eine große Rolle beim Thema Wohnen. Denn sie haben nicht nur einen ästhetischen oder praktischen Wert, sondern tragen vor allem auch immens zum Wohlfühlfaktor bei. Je nachdem, welchen Raum Sie ausstatten möchten, bieten die verschiedenen Bodenbeläge Vor- und Nachteile. Deshalb hat die IMMOBILIA-Redaktion einige Anregungen für Sie zusammengestellt, damit es noch behaglicher in den eigenen vier Wänden wird.

Sauberkeit in Küche, Bad und Flur

In Küche, Bad und Flur hat Hygiene oberste Priorität. Deshalb wird in den meisten Fällen auf den klassischen und vor allem pflegeleichten Fliesenboden gesetzt. Er kann schlicht sein oder kommt in vielfältigen Design-Varianten daher, zum Beispiel in einem wunderschönen und aufwendig gearbeiteten Mosaik. Der eigenen Kreativität sind bei der Auswahl keine Grenzen gesetzt. Ideal sind Fliesen bei einer Fußbodenheizung, da sie am besten Wärme leiten. Wer nach dem gewissen Etwas sucht, wird beim Einsatz von Naturstein fündig: Dieser wirkt sehr luxuriös, bedarf aber viel Aufmerksamkeit und ist dazu noch verhältnismäßig kostspielig.

Wohlfühlraum Wohnzimmer

Neben der Fliese ist im Wohnzimmer der Parkettboden der gängigste Belag. Er ist eigentlich in jedem Wohnraum einsetzbar. Die hölzerne Maserung sorgt für eine warme Optik. Auch Teppichböden eignen sich hervorragend für solche Räumlichkeiten. Allerdings verschmutzen diese leichter als hölzerne Alternativen oder Fliesen – sind dafür aber umso gemütlicher.

Spielwiese Kinderzimmer

Der Teppichboden ist immer noch ein absoluter Klassiker, wenn es um die Ausstattung des Kinderzimmers geht. Wer hat als Kind nicht selbst schon so manchen verregneten Nachmittag lesend oder spielend auf dem Teppich des eigenen kleinen Reiches verbracht? In diesem Zusammenhang gewinnt auch der eher exotisch anmutende Bambusboden buchstäblich an Gewicht: Dank seiner Strapazierfähigkeit und Elastizität können Kinder ordentlich rumtoben. Ein wenig teurer als übliches Parkett hat der Einsatz der robusten Pflanze noch mehr Vorteile. Sie ist sehr umwelteffizient und sieht dazu noch gut aus. Ihre lebendige Maserung hebt sich nämlich von anderen Holzböden ab – ein echter Geheimtipp.

Fotostrecke
/
Bodenständig ausgestattet: Der richtige Bodenbelag für Haus und Wohnung

© stock.adobe.com – 30205733 - Digitalpress

Bodenständig ausgestattet: Der richtige Bodenbelag für Haus und Wohnung

© stock.adobe.com – 228258972 - Pixel-Shot

Witterungsbeständiges für draußen

Wer sich gern an der frischen Luft aufhält, muss auf den nötigen Wohnkomfort natürlich nicht verzichten. Statt Echtholz für die Terrasse oder den Balkon zu nutzen, gibt es eine beständigere Alternative: das Wood Plastic Composite, kurz WPC. Optisch wirkt es wie echte Holzdielen, ist aber weitaus langlebiger und eignet sich hervorragend für Bereiche, die ständig Wind und Wetter ausgesetzt sind. Allein die Farbwahl ist ein wenig reduziert, da es den WPC nur in Braun- und Grautönen gibt.

Beratung hilft bei der richtigen Auswahl

Die Auswahl ist also sehr groß. Deshalb kann eine Beratung helfen, das Passende zu finden. Egal, wie Sie sich entscheiden, ob rein funktional oder einfach nur stylish: Die vielfältigen Möglichkeiten für Bodenbeläge bieten das Richtige für jedwede Situation und jeden Geschmack.

Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
199 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger