Bisher wurden laut Bundesgesundheitsministerium 2,5 Millionen Menschen in Deutschland vollständig geimpft.

Bisher wurden laut Bundesgesundheitsministerium 2,5 Millionen Menschen in Deutschland vollständig geimpft.

Foto: dpa

Deutschland und die Welt

Corona: Experte kritisiert Vordrängeln beim Impfen

9. März 2021 // 12:51

Der Bund gibt den Ländern vor, wer wann geimpft wird. Viele Länder halten sich aber nicht immer an die Impf-Reihenfolge, sagt ein Experte.

Erzieher, Lehrer und Polizisten

Der Vorsitzende der Ständigen Impfkommission (Stiko), Thomas Mertens, sagte: „De facto wird in den Ländern schon lange gegen die Priorisierung verstoßen.“ Es seien schon jetzt viele geimpft worden, die nach wissenschaftlichen Kriterien der Priorisierung noch nicht an der Reihe wären - etwa Erzieher, Lehrer oder Polizisten.

Die Schwächsten und Gefährdetsten benachteiligt

Ein Lockern der Priorisierung dürfe nicht dazu führen, dass die Schwächsten und Gefährdetsten für schwere Covid-19-Verläufe benachteiligt würden.

Was Mertens in diesem Zusammenhang von der beginnenden Impfung durch Hausärzte hält, lest Ihr auf NORD|ERLESEN.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
129 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger