Leere Ampullen, die den Impfstoff gegen Covid-19 von Pfizer-BioNTech enthielten, liegen auf einem Haufen

In den kommenden drei bis vier Wochen kann es beim Impfstoff von Pfizer zu Lieferengpässen kommen.

Foto: dpa

Deutschland und die Welt

Corona-Impfstoff: Lieferengpass bei Pfizer

Von Jörg Ratzsch
15. Januar 2021 // 17:01

Der Pharmakonzern Pfizer kann in den kommenden drei bis vier Wochen die bereits zugesagte Menge an Corona-Impfstoff nicht liefern.

Wöchentliche Lieferung kommt

Der Pharmakonzern Pfizer bennent als Grund den Umbau im Pfizer-Werk im belgischen Puurs. Der sei notwendig, um die Kapazitäten zu erhöhen.

Das sei der EU-Kommission und über diese den EU-Mitgliedsstaaten kurzfristig mitgeteilt worden, teilte das Ministerium am Freitag mit. Ein Sprecher fügte hinzu, dass die für Deutschland am Montag vorgesehene wöchentliche Lieferung wie geplant erfolge.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch mit Astrazeneca impfen lassen?
1177 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger