Die Mitarbeiterin eines Labors hält eine Probe in den Händen. Die zunächst in Großbritannien entdeckte Corona-Variante B.1.1.7 breitet sich nach Beobachtung eines großen Laborverbands in Deutschland weiter aus.

Die Corona-Variante B.1.1.7 hat sich auch in Deutschland verbreitet.

Foto: Andreas Arnold/dpa

Deutschland und die Welt

Corona-Studien: Britische Variante nicht tödlicher

Autor
Von nord24
13. April 2021 // 08:41

Die zunächst in Großbritannien entdeckte Corona-Variante B.1.1.7 ist aktuellen Studien zufolge ansteckender als die ursprüngliche Form, allerdings nicht tödlicher.

Höhere Sterblichkeit kann nicht nachgewiesen werden

Zu diesem Schluss kommen Forscher in zwei separaten Studien, die am Dienstag in den Fachmagazinen „The Lancet Infectious Diseases“ und „The Lancet Public Health“ veröffentlicht wurden. Zuvor hatte es teilweise die Annahme gegeben, die Variante B.1.1.7 sei nicht nur leichter übertragbar als die in Wuhan entdeckte Wildform des Virus, sondern könne auch zu einer höheren Sterblichkeit unter den Patienten führen. (dpa/mb)

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
400 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger