Ein Mekka für junge Familien - Hier entsteht ein neues Wohngebiet

Alexander Thorau (l.) und Jörg-Stephan Garms von der WESPA freuen sich über die Erschließung des neuen Wohngebiets in Bad Bederkesa.

Anzeige

Ein Mekka für junge Familien - Hier entsteht ein neues Wohngebiet

Von nord24 Ads
28. Juli 2020 // 00:00
Gesponsert von
Ein Mekka für junge Familien - Hier entsteht ein neues Wohngebiet

https://www.facebook.com/ImmobiliaMagazin/

Nach der Ausbildung und einigen Jahren im Beruf kommt für viele der Wunsch nach einem Eigenheim auf. Doch das ist gar nicht so leicht. Zu hohe Preise oder endlos lange Wartelisten für Neubaugebiete sind nicht selten ein Teil jahreslanger Suche. Umso erfreulicher ist da die Nachricht der Immobilia: In Bad Bederkesa wird ein neues Wohngebiet erschlossen.

"Am Alten Postweg"

Eine Nachricht über ein neues Wohngebiet verbreitet sich meist wie ein Lauffeuerwerk. Nachbarn erzählen es Bekannten, die wiederum Freund haben, in deren Familien junge Paare nach einem passenden Grundstück suchen. So oder so ähnlich ist es auch in Bad Bederkesa. Hier hat die IDB nun ein neues Baugebiet erschlossen: „Am Alten Postweg“.

Neues Wohngebiet: Reaktion auf hohe Nachfrage

Bad Bederkesa bietet optimale Bedingungen für junge Familien, die sich niederlassen wollen. „Einfach ein schönes Fleckchen Erde mit gut ausgebauter Infrastruktur und allem, was man zum Leben braucht“ schwärmt Jörg-Stephan Garms. Als Geschäftsführer der IDB Weser-Elbe Sparkasse GmbH ist er bereits seit über 25 Jahren für die Entwicklung von Bauland im Landkreis Cuxhaven verantwortlich. Erst im vergangenen Jahr erschloss die IDB das Beerster Baugebiet „Hof Eckhoff“. Dass nun ein weiteres Wohngebiet folgt, ist für Garms keine Überraschung. „Im „Hof Eckhoff“ gibt es keinen freien Bauplatz mehr. Wir reagieren gern auf hohe Nachfrage“, verweist Garms auf die Erschließung des unmittelbar angrenzenden Baugebietes „Am Alten Postweg“.

Zahlen und Fakten: Zwei Experten berichten

Die Immobilia hat Jörg-Stephan Garms und Alexander Thorau getroffen und sie nach dem neuen Wohngebiet in Bad Bederkesa gefragt:

Über wie viele Bauplätze verfügt das neue Baugebiet?
Alexander Thorau: Insgesamt gibt es 31 Baugrundstücke, davon 29 für die Bebauung mit Einfamilienhäusern und zwei für Doppelhaushälften.

Wie groß sind die Grundstücke und wo liegt der Quadratmeterpreis?

Alexander Thorau: Die Vermessungsarbeiten wurden bereits durchgeführt und die Grundstücksgrößen reichen von 436 bis zu 1.198 Quadratmeter. Im Durchschnitt sind dies für die Bebauung mit Einfamilienhäusern ca. 825 Quadratmeter und für Doppelhaushälften rund 440. Die Quadratmeterpreise liegen in Abhängigkeit von der Lage zwischen 70 und 85 Euro pro Quadratmeter.

Wen sprechen Sie hauptsächlich mit dem neuen Baugebiet an?

Jörg-Stephan Garms: Aufgrund der geplanten Bebauung mit Einfamilien- und Doppelhäusern liegt der Fokus auf der Eigennutzung der Immobilien. Dies können sowohl junge Familien mit ihrem ersten Eigenheim sein, als auch erfahrene Hauseigentümer, die ihre Wohnverhältnisse ihrem Lebensabschnitt anpassen möchten.

Bei jungen Familien spielt der Anschluss an Kindergarten usw. eine große Rolle. Wie sieht es damit aus?

Jörg-Stephan Garms: Sehr gut. Denn im südlichen Bereich unseres angrenzenden Baugebietes „Hof Eckhoff“ wird zurzeit eine Kindertagesstätte durch die Stadt Geestland errichtet.

Was sagt der Zeitplan?

Jörg-Stephan Garms: Nachdem die Vermessungsarbeiten abgeschlossen waren, haben direkt im Anschluss die Erschließungsmaßnahmen begonnen. Bereits Ende Juni konnten dann unsere WESPA-Immobilienmakler mit dem Vertrieb der Bauplätze starten. Alle uns bekannten Interessenten haben in diesem Zusammenhang die Möglichkeit erhalten, sich für ihr Wunschgrundstück und maximal zwei alternative Grundstücke zu bewerben. Weitere Informationen zum Baugebiet sowie die Ansprechpartner sind unter wespa.de/bederkesa zu finden.

Mehr Informationen zum Thema Bauen und Wohnen können auf der Facebookseite der Immobilia gefunden werden.

Ein Mekka für junge Familien - Hier entsteht ein neues Wohngebiet

https://www.facebook.com/ImmobiliaMagazin/