Keine Nerven: Antoine Griezmann verwandelt den von Bastian Schweinsteiger per Handspiel verschuldeten Elfmeter zum 1:0.

Keine Nerven: Antoine Griezmann verwandelt den von Bastian Schweinsteiger per Handspiel verschuldeten Elfmeter zum 1:0.

Foto: Gambarini/dpa

Europameisterschaft 2016
Sport

Griezmann zerstört den deutschen Titeltraum

Von Oliver Riemann
7. Juli 2016 // 22:53

Die deutsche Fußball-Nationalelf hat sich den Traum vom vierten EM-Titel nicht verwirklichen können. Im Halbfinale gab es eine 0:2-Niederlage gegen Frankreich.

Griezmann bestraft Schweinsteigers Handspiel im Strafraum

Der Unglücksrabe auf Seiten der DFB-Elf war ausgerechnet Kapitän Bastian Schweinsteiger. Der verschuldete mit einem unnötigen Handspiel kurz vor dem Pausenpfiff einen Elfmeter. Frankreichs Goalgetter Antoine Griezmann ließ sich die Chance nicht entgehen und schickte Manuel Neuer in die falsche Ecke.

Kimmich-Fehler leitet das 0:2 ein

Mit seinem sechsten Tor bei dieser Europameisterschaft in der 72. Minute machte der Stürmer von Atletico Madrid dann alles klar für die Gastgeber. Diesem Treffer war ein Fehler von Joshua Kimmich vorausgegangen.

Boateng muss verletzt raus

Ab der 61. Minute mussten die Deutschen neben dem gesperrten Mats Hummels auch noch den Ausfall von Jerome Boateng verkraften, der mit einer Oberschenkelverletzung raus musste. Frankreich brachte die Führung recht souverän über die Runden. Die beste Chance auf den Anschlusstreffer hatte Kimmich, dessen Linksschuss aber am Pfosten landete.

Frankreich im Finale gegen Portugal

Die Franzosen treffen jetzt am Sonntag im Finale in Paris auf Portugal, die deutsche Mannschaft fährt nach Hause.

Immer informiert via Messenger
Schickt ihr euer Kind zur Schule?
243 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger