Kürbis-Püree mit Esskastanien

Eine gesunde und schmackhafte Kombination: Das Kürbis-Püree mit Esskastanien.

Foto: BVEO/ Ariane Bille

Anzeige
Bauen & Wohnen
Werbung

Kürbis einmal anders!

30. Oktober 2020 // 00:00
Gesponsert von
Immobilia Logo

Morgen, am 31. Oktober 2020, pünktlich zu Halloween ist der Schnitze-einen-Kürbis-Tag! Falls eure alljährliche Halloweenparty wegen Corona ausfällt und ihr noch keine Pläne habt, was ihr an diesem besonderen Tag machen wollt, hat die Redaktion der Immobilia eine leckere Idee für euch: Kürbis-Püree mit Esskastanien!

Schnitze-einen-Kürbis-Tag

Er ist rund, groß und orange: Der Kürbis. Der Brauch, ihn zu Halloween aufzustellen, stammt aus Irland. Einer Sage nach verschenkte ihn der Teufel an den Bösewicht Jack Oldfield als Leuchte in der Finsternis. Erst in den USA wurde der Kürbis ausgehöhlt und mit Fratzen versehen, um böse Geister fernzuhalten. Bald verbreitete sich dieser Brauch auch bis nach Europa. Hier verwandelte sich der Kürbis von einem schaurigen Halloweenschreck in eine fröhliche Herbstdekoration. Doch Kürbis kann noch mehr und ist nicht nur für Feinschmecker eine echte Gaumenfreude. Wusstest du zum Beispiel, dass er beim Abnehmen helfen kann oder die Sehkraft stärkt? Oder, dass er bei richtiger Lagerung mehrere Wochen haltbar bleibt und sich gleich auf mehrere Arten zubereiten lässt? Ob gebraten, gedünstet, gebacken oder püriert - Kürbis ist ein echter Allrounder. Hier gibt's ein besonders leckeres Rezept für dich zum Ausprobieren: Kürbis-Püree mit Esskastanien.

Rezeptvorschlag: Kürbis-Püree mit Esskastanien

Endlich ist wieder Kürbissaison: Zeit, ein neues Rezept auszuprobieren! Das Kürbis-Püree mit Esskastanien ist nicht nur für den Gaumen ein Genuss, sondern auch fürs Auge. Denn wenn das Herbstgemüse als Püree auf den Teller kommt, wird’s auf jeden Fall gesund und bunt. Die dazu gereichten Esskastanien kennen viele nur als leckere geröstete Köstlichkeiten auf Herbst- und Weihnachtsmärkten. Doch die kleinen Kugeln punkten auch mit fettlöslichen B-Vitaminen. Sie helfen bei der Bildung roter Blutkörperchen, fördern die Hautgesundheit und unterstützen das Gehirn. Das Kürbis-Püree mit Esskastanien ist damit ein gesundes, einfaches und schnell zubereitetes Rezept und für alle Veggie-Liebhaber ein Must-have im Kochbuch!

Zutaten für vier Portionen

  • 1 Zwiebel
  • 1 kg Butternut-Kürbis (oder Hokkaido)
  • 3 EL Butter
  • 1 Lorbeerblatt
  • 200 g vorgegarte Esskastanien (Maronen)
  • Meersalz und frisch gemahlener Pfeffer, nach Geschmack
  • 1-2 EL Zitronensaft

Kürbis einmal anders: Die Zubereitung

  • Zwiebel schälen und fein würfeln. Kürbis ebenfalls schälen (dieser Schritt fällt beim Hokkaido-Kürbis weg), Strunk entfernen, entkernen und grob würfeln
  • Butter in einem Topf erhitzen und Zwiebelwürfel mit Lorbeerblatt, Kürbis und Esskastanien darin bei mittlerer Hitze drei bis vier Minuten anbraten
  • 320 ml Wasser mit einem Teelöffel Salz dazu geben und mit halb verschlossenem Deckel etwa 20 Minuten garen
  • Lorbeerblatt entfernen und das Gemüse fein pürieren. Mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken

Tipp für alle Fleischliebhaber: Zum Püree passt hervorragend eine Entenbrust!

Weihnachten steht vor der Tür. Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
192 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger