2020 bleibt der Himmel über den Niederlanden zu Silvestern dunkel.

2020 bleibt der Himmel über den Niederlanden zu Silvestern dunkel.

Foto: Colourbox

Deutschland und die Welt

Niederlande: Feuerwerk zu Silvester verboten

Von nord24
13. November 2020 // 16:29

Die Diskussionen um Sinn und Unsinn von Knallerei zu Silvester kocht jedes Jahr hoch. Die Niederlande verbieten nun Silvesterfeuerwerke. Der Grund überrascht.

Silvesterfeuerwerk fällt Corona zum Opfer

Mit dem Verbot soll verhindert werden, dass die wegen der Corona-Krise stark beanspruchten medizinischen Notdienste sich auch noch um Verletzungen durch Feuerwerkskörper kümmern müssen. Die Branche werde mit insgesamt rund 40 Millionen Euro entschädigt, teilte die zuständige Staatssekretärin Stientje van Veldhoven am Freitag mit.

Wunderkerzen trotzdem erlaubt

Die Mittel sollen Händlern zugute kommen, die sich schon mit Raketen und anderen Feuerwerkskörpern eingedeckt haben, berichtete die niederländische Nachrichtenagentur ANP. Bestände müssten nicht vernichtet, sondern dürften im kommenden Jahr verkauft werden. Kleinere Knaller, Wunderkerzen oder Knallbonbons sind nicht von dem Verbot betroffen.


1300 Verletzte im vergangenen Jahr

Die Begeisterung für Silvester-Raketen und -Feuerwerke ist in den Niederlanden groß. Allerdings gab es auch immer wieder viele Verletzte, im vergangenen Jahr wurden rund 1300 Menschen in Krankenhäusern oder Hausarztambulanzen behandelt. Zudem kam es zu Angriffen auf Rettungswagenbesatzungen und die Polizei. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Weihnachten steht vor der Tür. Wie genießt ihr euren Klaben am liebsten?
186 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger