Die Sieben-Tage-Inzidenz ist auf 83,7 gestiegen.

Die Sieben-Tage-Inzidenz ist auf 83,7 gestiegen.

Foto: dpa

Deutschland und die Welt

RKI: 5480 Corona-Neuinfektionen und 238 Todesfälle

16. März 2021 // 08:45

Die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen ist mit 5480 dem RKI zufolge binnen einer Woche um mehr als 1000 gestiegen.

Mehr Corona-Neuinfektionen als vor einer Woche

Die Zahl der gemeldeten Corona-Neuinfektionen ist mit 5480 dem Robert-Koch-Institut zufolge binnen einer Woche um mehr als 1000 gestiegen. Am Dienstag vor genau einer Woche wurden 4252 Neuinfektionen gemeldet und somit 1228 weniger. Das geht aus Zahlen des RKI vom Dienstag hervor. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 238 weitere Todesfälle verzeichnet.

Auch die Sieben-Tage-Inzidenz steigt

Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner (Sieben-Tage-Inzidenz) lag laut RKI am Dienstagmorgen bundesweit bei 83,7 - und damit höher als am Vortag (82,9). Vor etwa vier Wochen, am 16. Februar, hatte die Inzidenz noch bei 59 gelegen.

Über 2,5 Millionen Infektionen

Das RKI zählte seit Beginn der Pandemie 2.581.329 nachgewiesene Infektionen mit Sars-CoV-2 in Deutschland. Die tatsächliche Gesamtzahl dürfte deutlich höher liegen, da viele Infektionen nicht erkannt werden. Die Zahl der Genesenen gab das RKI mit etwa 2.374.200 an. Die Gesamtzahl der Menschen, die an oder unter Beteiligung einer nachgewiesenen Infektion mit Sars-CoV-2 gestorben sind, stieg auf 73.656.

Sieben-Tage-R-Wert sinkt

Der bundesweite Sieben-Tage-R-Wert lag laut RKI-Lagebericht vom Montagabend bei 1,15 (Vortag 1,19). Das bedeutet, dass 100 Infizierte rechnerisch 115 weitere Menschen anstecken. Der Wert bildet jeweils das Infektionsgeschehen vor 8 bis 16 Tagen ab. Liegt er für längere Zeit unter 1, flaut das Infektionsgeschehen ab; liegt er anhaltend darüber, steigen die Fallzahlen.

Immer informiert via Messenger
Der BFV hält an der Strafe für den OSC Bremerhaven wegen Nicht-Antretens fest. Richtig so?
499 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger