Die Sieben-Tage-Inzidenz lag laut RKI am Freitagmorgen bundesweit bei 110,4.

Die Sieben-Tage-Inzidenz lag laut RKI am Freitagmorgen bundesweit bei 110,4.

Foto: dpa

Deutschland und die Welt

RKI meldet am Freitag über 25.000 Neuinfektionen

9. April 2021 // 08:15

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 25.464 Corona-Neuinfektionen gemeldet.

25.464 Corona-Neuinfektionen und 296 Todesfälle

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 25.464 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 296 neue Todesfälle verzeichnet.

RKI: Weniger Tests in den Ferien

Das geht aus Zahlen des RKI von Freitagmorgen hervor. Das RKI geht jedoch davon aus, dass sich in den Ferien meist weniger Menschen testen lassen, was zu einer geringeren Meldezahl an die Gesundheitsämter führe.

Nachträgliche Änderungen möglich

Vor genau einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 21.888 Neuinfektionen und 232 neue Todesfälle verzeichnet. Die Daten geben den Stand des RKI-Dashboards von 4.55 Uhr wieder, nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen des RKI sind möglich.

Sieben-Tage-Inzidenz steigt

Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am Freitagmorgen bundesweit bei 110,4. Am Vortag gab das RKI diese Sieben-Tage-Inzidenz mit 105,7 an.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
353 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger