Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), kommt zu einer Pressekonferenz und nimmt seine Maske ab.

Lothar Wieler, Präsident des Robert Koch-Instituts (RKI), kommt zu einer Pressekonferenz und nimmt seine Maske ab.

Foto: dpa

Deutschland und die Welt

RKI meldet fast 30.000 Neuinfektionen

Autor
Von nord24
22. April 2021 // 08:33

Die Gesundheitsämter in Deutschland haben dem Robert Koch-Institut (RKI) binnen eines Tages 29.518 Corona-Neuinfektionen gemeldet.

Nachmeldungen aus NRW

Das geht aus Zahlen des RKI von Donnerstagmorgen hervor, die den Stand des RKI-Dashboards von 05.05 Uhr wiedergeben. In der Zahl der gemeldeten Neuinfektionen könnten Nachmeldungen aus Nordrhein-Westfalen vom Vortag enthalten sein. Eine größere Zahl von Meldungen der NRW-Gesundheitsämter waren zuvor aufgrund technischer Schwierigkeiten nicht vollständig übermittelt worden.

259 Tote

Deutschlandweit wurden nach RKI-Angaben innerhalb von 24 Stunden 259 neue Todesfälle verzeichnet. Nachträgliche Änderungen oder Ergänzungen des RKI sind möglich.

Vorwoche

Am Donnerstag vor einer Woche hatte das RKI binnen eines Tages 29.426 Corona-Neuinfektionen gemeldet. Zudem wurden innerhalb von 24 Stunden 293 neue Todesfälle verzeichnet.

Inzidenz

Die Zahl der binnen sieben Tagen gemeldeten Neuinfektionen pro 100.000 Einwohner lag laut RKI am Donnerstagmorgen bundesweit bei 161,1. Am Vortag hatte das RKI diese Sieben-Tage-Inzidenz mit 160,1 angegeben. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
289 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger