Jens Spahn (CDU), Bundesminister für Gesundheit.

Jens Spahn (CDU) kann sich Unterstützung beim Impfen grundsätzlich vorstellen.

Foto: Kay Nietfeld/dpa

Deutschland und die Welt

Spahn schließt Corona-Impfung durch Tierärzte nicht aus

Autor
Von nord24
30. März 2021 // 12:19

Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) schließt bei Corona-Impfungen Unterstützung durch Tier- oder Zahnärzte nicht aus.

Spahn: Es gibt regelmäßige Prüfungen

Es werde regelmäßig geprüft, ob es erforderlich sei, weitere Berufsgruppen bei den Impfungen einzubeziehen, um schneller impfen zu können, teilte das Gesundheitsministerium am Dienstag mit. Da bislang allerdings die Möglichkeiten der niedergelassenen Ärzte bei weitem noch nicht ausgeschöpft würden, habe sich eine solche Notwendigkeit noch nicht ergeben.

Bundesverband praktizierender Tierärzte nimmt Regierung in die Pflicht

Zuvor hatte der Bundesverband praktizierender Tierärzte beklagt, dass die rund 10.000 Tierarztpraxen in Deutschland nicht in die aktuelle Impfkampagne miteinbezogen werden, und von der Bundesregierung die rechtlichen Voraussetzungen dafür verlangt. (epd/mb)

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
823 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger