Campingurlaub für Anfänger - mit diesen Tipps seid ihr gut vorbereitet.

Campingurlaub für Anfänger - mit diesen Tipps seid ihr gut vorbereitet.

Foto: Autohaus Klinke GmbH

Anzeige
Werbung

Campingurlaub: Mit diesen Tipps seid ihr top vorbereitet!

10. Juni 2020 // 00:00
Gesponsert von
www.klinke.gmbh/

Zusammen mit vielen anderen Menschen Urlaub machen? In diesem Jahr ist das wohl keine gute Idee. Eine tolle Alternative – vor allem für Familien – sind Wohnmobile. Mit gemütlichen Betten für die ganze Familie, eigener Küche, Nasszelle und jede Menge Stauraum bieten sie alles, was man im Urlaub benötigt. Und sorgen gleichzeitig für Abstand und Privatsphäre. Damit der Urlaub im Wohnmobil auch sicher klappt, haben wir zusammen mit dem Autohaus Klinke fünf Tipps rund um den Campingurlaub für euch zusammengestellt.

1. Erst einmal ein Wohnmobil mieten

Der Markt für Wohnmobile ist riesig und gerade für Anfänger ist es nicht einfach, das richtige Wohnmobil zu finden. Soll es groß und geräumig sein? Oder doch lieber etwas kleiner, aber dafür wendiger? Was benötige ich im Urlaub wirklich, auf was möchte ich auf keinen Fall verzichten? Wer sich also zuerst einmal einen Überblick verschaffen möchte, dem empfehlen wir, ein Wohnmobil zu mieten. Das Autohaus Klinke bietet zum Beispiel eine große und moderne Fahrzeugflotte. Das bringt auch einen weiteren Vorteil: Die Mitarbeiter geben euch eine professionelle Einführung in das Fahrzeug und können euch gleich alle wichtigen Fragen beantworten!

2. Das A und O für den Campingurlaub: Eine gute Planung

Gerade für Anfänger empfiehlt es sich, die Reise vorher zu planen und sich über mögliche Campingplätze zu informieren. Denn auch hier gibt es Unterschiede: Groß und luxeriös oder naturnah und familiär. Außerdem gilt: Gerade am Anfang sollte man sich nicht zu viel vornehmen. Weniger und längere Aufenthalte bedeuten weniger Stress, vor allem, wenn man mit der Familie unterwegs ist. Auch die Route selbst will gut geplant sein. Denkt daran, dass man im Wohnmobil langsamer voran kommt und mehr Zeit einplanen muss.

Die Wohnmobil-Flotte von Klinke: Moderne Fahrzeuge und große Auswahl

Die Wohnmobil-Flotte von Klinke: Moderne Fahrzeuge und große Auswahl

Foto: Autohaus Klinke GmbH

3. Checkliste - was muss mit im Wohnmobil?

Wie bei jedem Urlaub gilt auch beim Campen: Eine Checkliste hilft, die richtigen Dinge einzupacken. Wer mit dem Wohnmobil unterwegs ist, sollte vor allem alle nötigen Papiere für das Fahrzeug griffbereit haben. Dazu gehören vor allem der Führerschein, die Fahrzeugpapiere und die Versicherungskarte für den Camper. Ein Warndreieck, der Verbandskasten und eine Warnweste müssen leicht zugänglich sein. Achtung: In einigen Ländern ist auch ein Feuerlöscher Pflicht! Zudem solltet ihr Stellplatzzubehör dabeihaben (Schlauch, Kabel, Auffahrkeile, WC-Tabs). Auch hier zeigt sich der Vorteil von Miet-Wohnmobilen, in den Fahrzeugen von Klinke ist eine Kiste mit entsprechenden Materialien vorhanden. Auch Campingmöbel lassen sich dazu mieten. Nur Geschirr sollte aus hygienischen Gründen selbst mitgebracht werden.

4. Camping macht hungrig: Rezepte einfach halten

Wer im Wohnmobil unterwegs ist, hat seine eigene Küche immer dabei. Doch einen Unterschied zur heimischen Küche gibt es: Meistens stehen nur zwei Herdplatten und deutlich weniger Platz zur Verfügung. Darum solltet ihr eure Rezepte so einfach wie möglich halten. Bei den Zutaten gilt: Weniger ist mehr. Reis, Nudeln oder Eintöpfe machen satt und sind einfach zuzubereiten. Dazu empfehlen wir frische Salate. Profitipp: Probiert auch mal die Spezialitäten aus der Urlaubsregion. Dort sind oft leckere Alternativen dabei!

5. Tipp – Schnell sein und jetzt Urlaub buchen!

Stellplätze auf Campingplätzen sind heiß begehrt – vor allem in diesem Jahr! Darum solltet ihr frühzeitig daran denken, die gewünschten Plätze zu buchen. Wer sich ein Fahrzeug ausleihen möchte, sollte ebenfalls nicht mehr lange warten. Anbieter für Campingurlaub sind fast ausgebucht und haben in den Sommerferien nur noch wenige Lücken für Familien-Camping frei. Bei Klinke könnt ihr persönlich oder direkt online eine Buchungsanfrage stellen.

Vor dem ersten Relegationsspiel gehen den 1. FC Heidenheim wollen wir wissen, wie sich die Werderaner schlagen.

Wie schlägt sich Werder Bremen im ersten Relegationsspiel gegen den 1. FC Heidenheim?

443 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger