Die Zahl der Teenager-Schwangerschaften in Bremerhaven liegt über dem bundesweiten Durchschnitt.

Die Zahl der Teenager-Schwangerschaften in Bremerhaven liegt über dem bundesweiten Durchschnitt.

Foto: Arno Burgi/dpa-

Mediabox

Zahl der Teenager-Schwangerschaften in Bremerhaven ist hoch

Von Lili Maffiotte
5. März 2018 // 10:14

Die Zahl der Teenager-Schwangerschaften in Bremerhaven ist im bundesweiten Vergleich hoch. Im Jahr 2015 bekamen 62 Mädchen im Alter zwischen 15 und 19 Jahren ein Kind. Experten sehen einen Zusammenhang zwischen Perspektivlosigkeit und dem frühen Kinderwunsch.

WG für Schwangere und Mütter

Zwei Einrichtungen kümmern sich in Bremerhaven um die jungen Mütter: "Hamme Lou" der Arbeiterwohlfahrt (Awo), in der minderjährige Schwangere oder Mütter ab 14 Jahren in einer WG zusammen leben. Doch die Plätze sind knapp.

Kinderbetreuung

Die zweite Option ist das Projekt "Känguruh" an der Werkstattschule. Dort können minderjährige Mütter ihren Schulabschluss machen, während ihre Kinder nebenan betreut werden.

Wunsch nach eigener Familie

Die Gründe für eine frühe Schwangerschaft sind unterschiedlich. Es gibt Verhütungsfehler, aber auch der Wunsch nach einer eigenen Familie bei vielen Mädchen eine Rolle.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1061 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger