Bei einem Streit in Bremen musste einer der Kontrohenten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Bei einem Streit in Bremen musste einer der Kontrohenten schwer verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.

Foto: Boris Roessler/dpa

Stadt Bremen

Zwei Männer gehen in Bremen mit Hammer aufeinander los

2. August 2020 // 14:37

Am Samstagvormittag schlugen sich zwei Männer in einem Geschäft in der Bremer Neustadt. Neben Faustschlägen kam auch ein Hammer zum Einsatz. Beide Kontrahenten wurden verletzt.

Mit dem Hammer gegen den Kopf

Ein 47-jähriger traf in einem Geschäft im Buntentorsteinweg auf einen 55 Jahre alten Angestellten. Er ist der frühere Ehemann der aktuellen Frau des 47-Jährigen. Nach einem kurzen Gespräch kam es zwischen beiden Männern zu einer handfesten Auseinandersetzung.

Der 47-Jährige schlug seinem Kontrahenten mit einem Hammer gegen den Kopf, nachdem er laut seinen Angaben zuvor von ihm bedroht wurde. Als sich das Geschehen in Richtung einer Schaufensterscheibe verlagerte, wurden mehrere Zeugen darauf aufmerksam und alarmierten die Polizei.

Schwer verletzt

Die Männer waren während ihres Kampfes so erschöpft, dass sie voneinander abließen. Ein Krankenwagen brachte den 55-Jährigen mit schweren Verletzungen in ein Krankenhaus. Der 47 Jahre alte Mann wurde mit leichten Verletzungen in einem Klinikum behandelt.

Anschließend erfolgte nach einer ärztlichen Begutachtung die Einweisung in eine psychiatrische Klinik. Die Kriminalpolizei hat die Ermittlungen wegen gefährlicher Körperverletzung und Bedrohung aufgenommen.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1817 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger