Trotz CoVid-19 öffnen Gewerbeflächen und Wohnungen ihre Türen, um zum dritten Mal in Folge 33 Künstlern aus Deutschland eine Plattform zu bieten, ihre Kunst der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Trotz CoVid-19 öffnen Gewerbeflächen und Wohnungen ihre Türen, um zum dritten Mal in Folge 33 Künstlern aus Deutschland eine Plattform zu bieten, ihre Kunst der Öffentlichkeit zu präsentieren.

Foto: Arnd Hartmann

Ausstellung

33 Künstler*innen stellen beim „ArtSpace“ aus

14. September 2020 // 07:30

Treppenhäuser, leerstehenden Wohnungen und Häusern sowie Geschäfte verwandelten am Wochenende die „Alte Bürger“ in Bremerhaven in eine Galerie auf Zeit.

Reichhaltiges Angebot

Das Angebot war so reichhaltig, dass selbst Kunstfans die Augen übergingen.

Pfeile auf dem Bürgersteig wiesen den Besuchern den Weg zu den Kunst-Orten.

33 Künstler waren dabei

Die 33 teilnehmenden Künstler verteilten sich auf 15 Räume. Das war mal ein aufgegebener Friseursalon, wo noch alles an die früheren Besitzer erinnerte. Ein Hinterhof glich einer Fotogalerie, wo Kornelia Kirschner-Liss ihre Arbeiten zeigte. Jedes Zimmer in einer leerstehenden Wohnung wurde zu einem Ausstellungsraum, das Haus 218 war bis in die oberen Etagen mit Kunst befüllt.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1229 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger