Weihnachtsdeko im Auto ist schön und gut – der Schmuck darf aber weder leuchten noch die Sicht einschränken.

Weihnachtsdeko im Auto ist schön und gut – der Schmuck darf aber weder leuchten noch die Sicht einschränken.

Foto: Foto: Walter/dpa

Auto & Verkehr

Dekra warnt vor leuchtender Weihnachtsdeko im Auto

Von nord24
7. Dezember 2019 // 19:30

Ein leuchtender Weihnachtsbaum auf dem Armaturenbrett, blinkende Lichterketten an der Windschutzscheibe – manche Autofahrer stimmen sich mit bunter Weihnachtsdeko aufs Fest ein. Allerdings: Nicht alles, was gefällt, ist auch erlaubt; daran erinnern die Sachverständigen von Dekra.

Betriebserlaubnis kann erlöschen

Ob Nikolaus, Lichterkette oder Weihnachtsstern – alle Gimmicks, die im oder am Auto blinken oder leuchten, zählen laut  Straßenverkehrs-Zulassungs-Ordnung) zu den unzulässigen Beleuchtungseinrichtungen. Bei Verstößen droht nicht nur ein Bußgeld. Bei eigenmächtigen Veränderungen kann sogar die Betriebserlaubnis des Fahrzeuges erlöschen und damit auch der Versicherungsschutz verloren gehen.

Beleuchtung lenkt andere Fahrer ab

Hintergrund für die strenge Haltung des Gesetzgebers ist die Verkehrssicherheit. „Lichterketten und andere Deko-Beleuchtungen können andere Autofahrer ablenken, zu Fehleinschätzungen führen und Unfälle auslösen“, sagt Markus Egelhaaf, Unfallforscher bei Dekra.
Ob unbeleuchteter Weihnachtsschmuck im Auto erlaubt ist, lest Ihr am Sonntag, 8. Dezember 2019, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1059 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger