Bus und Radfahrer kommen sich auf der Kennedybrücke ins Gehege - davon ist die CDU überzeugt und will das am Mittwoch mit einem Test zeigen.

Bus und Radfahrer kommen sich auf der Kennedybrücke ins Gehege - davon ist die CDU überzeugt und will das am Mittwoch mit einem Test zeigen.

Foto: Hartmann

Auto & Verkehr
Bremerhaven

Kennedybrücke in Bremerhaven: CDU macht Test mit Bus

Von Maike Wessolowski
17. April 2019 // 10:00

Sollen sich Fußgänger und Radfahrer den Weg auf der Kennedybrücke teilen oder Radfahrer einen eigenen Streifen auf der Fahrbahn bekommen?

Gefährlich oder nicht

In der Debatte um den Radstreifen auf der Kennedybrücke will Thorsten Raschen (CDU) nicht schnacken: Er will die Gefahr für Radfahrer, die er in einem Radstreifen auf der Kennedybrücke sieht, in der Realität zeigen.

Test am Bushalt

Um 10.30 Uhr ist am Mittwoch deshalb eine Treffen an der Bushaltestelle „Weserfähre“ Richtung Geestemünde geplant. Oberbürgermeister Melf Grantz (SPD) hatte eine Testphase vorgeschlagen. Sechs Monate soll der Streifen zur Probe eingerichtet werden, dann könne man die Erfahrungen auswerten und im Herbst neu beraten.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

9371 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram