Die Linkspartei fordert, dass es wie in Berlin und Hamburg auch im Lande Bremen ein Tagesticket für unter zehn Euro gibt.

Die Linkspartei fordert, dass es wie in Berlin und Hamburg auch im Lande Bremen ein Tagesticket für unter zehn Euro gibt.

Foto: Wagner/dpa

Auto & Verkehr

Linkspartei: ÖPNV-Tickets müssen günstiger werden

Autor
Von nord24
16. März 2021 // 14:51

Für weniger als zehn Euro von Bremerhaven nach Bremen und zurück: Das fordert die Linkspartei. ÖPNV-Tagestickets müssten günstiger werden.

Fahrkartenpreise senken

Der Linkspartei-Kreisverband Bremerhaven begrüßt die Initiativen in Bremen und Bremerhaven, im öffentlichen Personennahverkehr (ÖPNV) die Fahrkartenpreise zu senken.

Gegen die soziale Spaltung

Coronakrise, Klimawandel und eine durch die Coronakrise verstärkte soziale Spaltung forderten „einschneidende Maßnahmen, um Mobilität klima- und sozialverträglich zu machen“. heißt es in einer Pressemitteilung.

Umbau der ÖPNV-Finanzierung

Ziel sei der kostenfreie ÖPNV, so die Linkspartei. Hierzu seien ein Umbau der ÖPNV-Finanzierung und eine Infrastruktur notwendig, die eine nationale und europäische Anstrengung voraussetzten. In Hamburg und Berlin gebe es für weniger als zehn Euro Tageskarten mit einem Einzugsbereich, der auch Entfernungen wie Bremen-Bremerhaven enthalte.

Tagesticket für unter zehn Euro

„Von daher erwarten wir auch, dass es auch im Lande Bremen ein Tagesticket unter zehn Euro geben muss“, fordert die Partei, zumal Tagestickets für Bremerhaven und das Umland teurer seien als vergleichbare Angebote in vielen anderen deutschen Städten. Tagestickets für Bremerhaven mit Geestland, Schiffdorf und Loxstedt dürften nicht mehr als 2,50 Euro kosten.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
800 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger