Reparaturen am Auto müssen nicht immer teuer sein. So sind die Stundensätze in freien Werkstätten oftmals günstiger.

Reparaturen am Auto müssen nicht immer teuer sein. So sind die Stundensätze in freien Werkstätten oftmals günstiger.

Foto: Scholz/dpa

Auto & Verkehr

Mit Austauschteilen bei der Autoreparatur sparen

Autor
Von nord24
6. März 2021 // 18:50

Gute Ersatzteile oder Reparaturen am Auto kosten oft eine Stange Geld. Es gibt aber auch spezielle Angebote mit niedrigeren Preisen.

Qualität leidet nicht

Es gibt Möglichkeiten, bei Reparaturen und Ersatzteilen weniger zu bezahlen – ohne dass die Qualität leidet, sagen die Verkehrsexperten vom ADAC. Generell seien Stundensätze und Ersatzteile in freien Werkstätten oftmals günstiger. Auch viele Autohersteller bieten spezielle Service-Angebote für Autos ab vier Jahren an.

Auf die Garantie achten

Auch mit sogenannten Austauschteilen kommt man oft günstiger weg. Dabei handelt es sich um gebrauchte, häufig ehemals defekte Baugruppen wie Lichtmaschinen oder Getriebe. Erneuert werden bei diesen nur die Komponenten, die wirklich verschlissen sind. Eine weitere Möglichkeit sind Gebrauchtteile aus Alt- oder Unfallwagen. Vorsicht ist hier aber bei sicherheitsrelevanten Teilen geboten. Die Experten empfehlen außerdem, auf die Garantie zu achten.

Wie Ihr kleine Schäden kostengünstig beheben könnt, lest Ihr am Sonntag, 7. März, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Immer informiert via Messenger
Wer soll Kanzler/Kanzlerin werden?
802 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger