Die Germania-Sonne ist untergegangenen: Die Insolvenz der Fluggesellschaft verdarb vielen Urlaubern die schönste Zeit des Jahres.

Die Germania-Sonne ist untergegangenen: Die Insolvenz der Fluggesellschaft verdarb vielen Urlaubern die schönste Zeit des Jahres.

Foto: Symbolfoto: Reinhardt/dpa

Auto & Verkehr
Wesermarsch

Nach Germania-Aus: Gestrandetes Nordenhamer Ehepaar zurück in der Heimat

Von Mareike Scheer
13. Februar 2019 // 17:30

Dem rauen Winter entfliehen, auf Teneriffa die Sonne unter Palmen genießen und die Akkus aufladen – das war das Ziel von Marlis und Uwe Bahlmann aus Nordenham. Doch die Insolvenz der Fluggesellschaft Germania machte ihnen einen Strich durch die Rechnung. Statt Erholung bot ihnen der Urlaub Stress und Ärger.

Auf Teneriffa gestrandet

Nach dem Aus der Fluglinie war das Ehepaar zunächst auf der Insel gestrandet und wusste nicht, wie es nach Nordenham zurückkommt. Der Reiseveranstalter, bei dem die Bahlmanns die Pauschalreise gebucht hatten, wollte sich um alles kümmern. Doch es kam anders.

Um einen Urlaubstag gebracht

Mittlerweile sind der 74-Jährige und seine Frau zwar wieder in der Heimat angekommen – allerdings wurden sie dabei unter anderem um einen Urlaubstag gebracht. Statt am Sonntag mussten sie bereits am Samstag zurückfliegen. Morgens um 9.30 Uhr wurde das Paar von einem Bus-Shuttle abgeholt, um 24 Uhr waren sie wieder in der Heimat.
Mit welchen Problemen das Ehepaar aus Nordenham bei der Rückreise noch zu kämpfen hatte und welche Entschädigung im Raum steht, lest ihr am Donnerstag in der KREISZEITUNG WESERMARSCH.

Immer informiert via Messenger

Kommt die „Schulschiff Deutschland“ nach Bremerhaven? Es wird gerade wild spekuliert.

1761 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger