Mit dem Aufkleber „Nix Verkauf, nix Karte, MEINS!“ wehrt sich der Halter dieses Fahrzeuges gegen die Visitenkarten diverser Auto-Aufkäufer an seinem Wagen.

Mit dem Aufkleber „Nix Verkauf, nix Karte, MEINS!“ wehrt sich der Halter dieses Fahrzeuges gegen die Visitenkarten diverser Auto-Aufkäufer an seinem Wagen.

Foto: Woitas/dpa

Auto & Verkehr

Nicht immer zulässig: Visitenkarten-Werbung, die Autofahrer nervt

Von nord24
11. Januar 2020 // 18:50

Nervende Reklame hinter dem Scheibenwischer, das kennt jeder. Oft sind es Visitenkarten von Autohändlern, die einem das Auto abkaufen wollen. Aber dürfen die überhaupt so werben?

Hinweis an der Windschutzscheibe

Hat der Halter des Fahrzeugs zum Ausdruck gebracht, dass er die Scheibenwischerwerbung nicht wünscht – zum Beispiel durch einen entsprechenden Hinweis an der Windschutzscheibe – ist die Reklame unzulässig.
Warum es trotzdem schwer ist, etwas gegen die unerwünschte Werbung zu unternehmen, lest Ihr am Sonntag, 12. Januar 2020, im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
OSC oder Verband - wer liegt richtig?
930 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger