Auch amerikanische Straßenkreuzer gibt es bei den Oldtimer-Tagen zu bestaunen.

Auch amerikanische Straßenkreuzer gibt es bei den Oldtimer-Tagen zu bestaunen.

Foto: Archivfoto: Heilscher

Auto & Verkehr
Wesermarsch

Oldtimer-Tage: Stelldichein der alten Autos in Nordenham

Von Frank Lorenz
20. April 2018 // 17:45

Zum 20. Mal organisiert Oldtimer-Fan Ingo Ehmann in diesem Jahr die Nordenhamer Oldtimer-Tage. Am Sonnabend und Sonntag, 26. und 27. Mai, werden die Besitzer der alten Karossen auf dem Marktplatz und in der Innenstadt ihre Fahrzeuge zeigen.

Rallye durch Butjadingen

Das Programm orientiert sich dabei an dem der vergangenen Jahre. Am Sonnabend treffen die Autos, die bis 1988 gebaut wurden und daher als Oldtimer gelten, bis 9 Uhr am Marktplatz ein. Um 10 Uhr startet dann eine Rallye quer durch Butjadingen. „Wir werden dabei wieder vom Motorsportclub Rodenkirchen unterstützt“, sagt Ingo Ehmann freudig.  Gegen 15.30 Uhr treffen die Autos wieder auf dem Marktplatz ein.

Viel Programm am Sonntag

Ausführlich betrachten können Fans die betagten Karossen ab Sonntagvormittag. Zwischen 8 und 10 Uhr kommen die Autos auf dem Marktplatz und in der Innenstadt an. Ingo Ehmann rechnet mit rund 400 Fahrzeugen. Eine Jury begutachtet die Autos, es gibt einen Teilemarkt, eine Oldiebörse und eine Tombola.

Alte Bekleidung erwünscht

Außerdem hoffen die Organisatoren darauf, dass viele Oldtimerfahrer, Besucher und Verkäufer in den Innenstadt-Geschäften Kleidung aus vergangenen Tagen tragen. Auch für die beste Verkleidung gibt es am Ende des Tages Preise.

Geschäfte dürfen öffnen

Dass sich die Einzelhändler ebenfalls verkleiden und ihre Schaufenster passend dekorieren sollen, hat diesen Hintergrund: Am 27. Mai ist im Stadtgebiet verkaufsoffener Sonntag. Von 12 bis 17 Uhr dürfen die Geschäfte öffnen.  

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
769 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger