Die neue Straßenverkehrsordnung könnte bald wieder alt sein.

Die neue Straßenverkehrsordnung könnte bald wieder alt sein.

Foto: Daniel Karmann/dpa

Auto & Verkehr

Strafen für Autofahrer: Scheuer rudert zurück

Von nord24
15. Mai 2020 // 11:49

Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer will nur kurz nach Inkrafttreten der neuen Straßenverkehrsordnung Verschärfungen für Autofahrer wieder rückgängig machen.

Knackpunkt Führerscheinentzug

Dabei geht es vor allem um die nun gültige Regel, dass nun schon bei einer einmaligen Geschwindigkeitsüberschreitung von 21 Kilometern pro Stunde innerorts und 26 km/h außerorts ein Monat Führerscheinentzug droht.

„Gerechtigkeitsempfinden“ wieder herstellen

Dies sorge für große Aufregung bei den Autofahrern, heißt es im Ministerium. Mit einer Änderung solle die Akzeptanz bei den Bürgern sowie das „Gerechtigkeitsempfinden“ wieder hergestellt werden. Was konkret geplant ist, ist offen.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

7648 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram