Wer zu schnell fährt und dabei geblitzt wird, riskiert, im Fahreignungsregister in Flensburg einen Punkt zu kassieren.

Wer zu schnell fährt und dabei geblitzt wird, riskiert, im Fahreignungsregister in Flensburg einen Punkt zu kassieren.

Foto: Reinhardt/dpa

Auto & Verkehr

Wann die Punkte in Flensburg verfallen

Von nord24
9. Mai 2020 // 18:10

Viel zu schnell gefahren, mit dem Handy am Steuer erwischt worden oder über eine rote Ampel gerauscht?

Für solche Vergehen im Straßenverkehr müssen Autofahrer nicht nur mit Bußgeldern rechnen, sondern auch mit Eintragungen im Fahreignungsregister (FAER) in Flensburg. Bei insgesamt acht Punkten ist Schluss, und die Fahrerlaubnis wird eingezogen, erklärt der ADAC.

Zusammenhang entscheidet mit

Doch die Punkte bleiben nicht ewig auf dem Konto. Je nach Art der Eintragung werden sie automatisch nach gewissen Fristen getilgt. Welche Fristen gelten für Einträge? Nicht nur die Anzahl der Punkte allein entscheidet, wie lange sie bestehen bleiben. Relevant ist auch, in welchen Zusammenhang sie vergeben worden sind.

Zweieinhalb Jahre pro Punkt

Nach zweieinhalb Jahren verschwindet der Eintrag für Ordnungswidrigkeiten mit einem Punkt. Wurde ein Fahrverbot dazu verhängt, dauert es fünf Jahre. Das ist derselbe Zeitraum, der für Straftaten mit zwei Punkten gilt. Zehn Jahre muss auf eine weiße Weste warten, wer wegen Straftaten mit Fahrerlaubnisentzug Punkte ansammelte.

Wie Autofahrer auch aktiv Punkte abbauen können, lest Ihr am 10. Mai 2020 im SONNTAGSjOURNAL der NORDSEE-ZEITUNG.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

680 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger