Das Bäumchen muss mit: Wer den Christbaum im Auto verstaut, muss ihn wie reguläre Fracht korrekt sichern. Ein übergezogenes Netz macht den Baum dabei wesentlich handlicher.

Das Bäumchen muss mit: Wer den Christbaum im Auto verstaut, muss ihn wie reguläre Fracht korrekt sichern. Ein übergezogenes Netz macht den Baum dabei wesentlich handlicher.

Foto: Klose/dpa

Auto & Verkehr

Weihnachtsbäume: Für den Autotransport gelten Regeln

Autor
Von nord24
12. Dezember 2020 // 18:50

Egal, ob man den Weihnachtsbaum im Auto oder auf dem Dach transportiert: Wie jede Ladung muss er korrekt gesichert sein.

Bei Verstößen droht ein Punkt in Flensburg

Der Auto Club Europa (ACE) und der ADAC warnen: Ansonsten drohen Bußgelder ab 35 Euro und auch ein Punkt in der Verkehrssünderkartei in Flensburg.

Achtung bei langen Bäumen

Geht der Kofferraum nicht mehr zu, muss man zum Zollstock greifen: Ragt der Baum ab einem Meter übers Heck, ist eine rote Fahne im Format 30 mal 30 Zentimeter an der Baumspitze zu montieren. Nachts müssen dazu noch ein rotes Licht und ein Reflektor angebracht sein. Auch darf der Baum weder Rückleuchten noch das Kennzeichen verdecken. Wer die Tanne auf dem Dach heimbringen will, sollte dies nicht ohne einen geeigneten Dachgepäckträger versuchen.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
453 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger