Logo an der Continental Zentrale mit Bauzaun davor

Über Jahre soll Continental qualitativ schlechtere Schläuche für Klimaanlagen an Autohersteller geliefert haben als vertraglich vereinbart.

Foto: Erichsen/dpa

Auto & Verkehr

Autozulieferer Conti: Mängel bei Schläuchen für Klimaanlagen

Autor
Von nord24
23. September 2022 // 20:19

Das könnte viele Autofahrer betreffen: Der Autozulieferer Continental hat über lange Zeit qualitativ schlechte Schläuche für Klimaanlagen geliefert.

Schmutzpartikel aus Plastik

Bei den Schläuchen geht es um Leitungen für Klimaanlagen, in denen Kühlmittel fließt. Für die Schläuche wird zwischen Zulieferer und Autobauer ein Höchstmaß für Verunreinigungen vereinbart - also wie viele Schmutzpartikel aus Plastik oder kleinen Metallteilen durch die Leitungen fließen dürfen.

Conti: Keine Gefahr für Menschen

"Im Fall der Klimaschläuche bestand zu keiner Zeit Gefahr für die Fahrzeuginsassen, die Sicherheit im Straßenverkehr oder die Umwelt, da das Produkt in einem geschlossenen Klimakreislauf verbaut ist", betonte Conti. Demnach sind keine Partikel in die Atemluft im Fahrzeuginnenraum gelangt.

Interne Untersuchungen

Die Hannoveraner haben mit eigenen Untersuchungen begonnen, nachdem Hinweise aus der Belegschaft auf "Abweichungen bei den Klimaleitungssystemen" eingegangen waren. (dpa)

Immer informiert via Messenger
Besucht ihr die Weihnachtsmärkte in der Region?
211 abgegebene Stimmen