Ein Mann hält auf dem Dach seines Autos einen frisch geschlagenen Weihnachtsbaum.

So besser nicht: Auch auf einem Autodach muss der Christbaum sorgfältig befestigt werden.

Foto: Gillieron/dpa

Auto & Verkehr
Service

Expertentipps: Weihnachtsbaum beim Transport richtig sichern

Autor
Von nord24
20. Dezember 2022 // 11:26

Wer seinen Weihnachtsbaum im Auto transportieren will, muss einiges beachten, damit der Baum auch störungsfrei ans Ziel gelangt.

Besondere Kennzeichnung

Weihnachtsbäume, die mehr als einen Meter aus dem Kofferraum ragen, müssen besonders gekennzeichnet sein, damit der Hintermann sie gut sehen kann, raten Experten der ARAG-Versicherung Am besten sollte dazu eine rote Fahne von mindestens 30 mal 30 Zentimetern verwendet werden. Kennzeichen und Fahrzeugbeleuchtung müssen immer gut sichtbar bleiben. Ohnehin darf der Baum maximal drei Meter aus dem Kofferraum ragen, bei längeren Fahrten von mehr als 100 Kilometern sogar nur 1,50 Meter.

Nicht zwischen Fahrer und Beifahrer

Im Fahrzeuginnern sollte der Weihnachtsbaum mit dem unteren Ende des Stammes in Fahrtrichtung zeigen und so platziert werden, dass er bei einer Bremsung an die Rückseite eines Sitzes stößt. Auf keinen Fall darf er zwischen Fahrer und Beifahrer liegen. Am sichersten ist die Fahrt, wenn der Baum mit Gurten befestigt wird. Natürlich muss auch die offen stehende Kofferraumtür entsprechend gesichert werden, damit sie sich während der Fahrt nicht vollkommen öffnen kann.

Stamm sollte nach vorne zeigen

Auch auf einem Autodach muss der Christbaum sorgfältig befestigt werden. Ideal ist ein Dachgepäckträger. Wie im Wageninnern sollte der Stamm nach vorne zeigen und an drei Stellen mit Gurten festgezurrt werden. Um den Lack zu schonen, raten die Experten zu einer geeigneten Unterlage. Pkw mit Ladung dürfen nicht höher als vier Meter und nicht breiter als 2,55 Meter sein. Der Baum darf nach vorne nicht über das Fahrzeug hinausragen.

Schlechte Sicherung kostet Bußgeld

Schlecht gesichert wird es ein teurer Baum: Bei nicht korrekt gesicherter Ladung müssen Fahrer laut mit einem Bußgeld von 35 bis 60 Euro und unter Umständen mit einem Punkt in Flensburg rechnen. Kommt es mit dem Baum an Bord zu einem Unfall, sind es bis zu 75 Euro und ein Punkt. Wer mit dem Baum auf dem Wagendach fahrlässig einen Unfall verursacht, riskiert unter Umständen sogar eine Freiheitsstrafe.

Immer informiert via Messenger
Grünkohlzeit! Wart ihr dieses Jahr schon auf Kohltour?
626 abgegebene Stimmen