Noch ist an den Bahnschienen in Spieka von einem Bahnhalt nichts zu sehen. Das könnte sich bald ändern.

Noch ist an den Bahnschienen in Spieka von einem Bahnhalt nichts zu sehen. Das könnte sich bald ändern.

Foto: Seelbach

Auto & Verkehr
Cuxland

Neue Chance für zusätzliche Bahnhalte im Cuxland

Von Kristin Seelbach
28. März 2019 // 21:00

19 kleinere Bahnstationen in Niedersachsen sollen wieder in Betrieb genommen oder neu gebaut werden, darunter auch die Halte in Cuxhaven-Altenwalde sowie Cappel-Midlum oder Spieka in der Gemeinde Wurster Nordseeküste.

50 Millionen werden investiert

Insgesamt sollen 50 Millionen Euro investiert werden, mindestens ein Viertel der Baukosten soll die Bahn tragen. Die übrige Summe teilen sich das Land und die beiden Verkehrsverbände.

Personennahverkehr für alle Regionen

Einen entsprechenden Vertrag haben das Verkehrsministerium des Landes, die Deutsche Bahn und zwei regionale Verkehrsverbände unterzeichnet. "Wir wollen alle Regionen in Niedersachsen in den öffentlichen Personennahverkehr mit einbeziehen", sagte Verkehrsminister Bernd Althusmann (CDU).

Alle Stationen im Überblick

Konkret geht es um die Stationen Adendorf, Altenwalde, Cappel-Midlum oder Spieka, Bunde, Hildesheim-Himmelsthür, Ihrhove, Kirchlinteln, Neermoor, Osnabrück-Rosenplatz, Rosdorf sowie Bienrode, Braunschweig-Broitzem, Braunschweig-Rüningen, Isenbüttel, Wendessen, Wolfsburg West, Leiferde Ost, Leiferde West und Salzgitter-Thiede. Langfristig können noch elf weitere Stationen hinzukommen, teilte das Verkehrsministerium mit.
Was die Politiker aus dem Cuxland von dem Vorstoß des Landes halten und welcher Bahnhalt in Wurster Nordseeküste das Rennen machen könnte, lest ihr am Freitag in der NORDSEE-ZEITUNG.

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1389 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger