eine Packung Feuerwerkskörper wird ins Auto gelegt.

Wenn Feuerwerkskörper das Auto in Brand gesetzt oder beschädigt haben, ist in erster Linie der Verursacher haftbar. Oft kann der aber nicht ermittelt werden.

Foto: Kästle/dpa

Auto & Verkehr

Silvesterfeuerwerk: Wer zahlt bei Schäden am Auto?

Autor
Von nord24
27. Dezember 2022 // 11:53

Explodierende Böller, startende Raketen und glimmende Reste von Krachern aller Art können Seng- und Schmorschäden am Auto hinterlassen. Wer zahlt dafür?

Funken sind schlecht für den Lack

Man sollte sein Auto nie zum Start- oder Schauplatz fürs Feuerwerk machen. Den heißen Funkenflug vertragen Wagen überhaupt nicht. Zwar kann man versuchen, leichte Schmauchspuren mit einer guten Lackpolitur zu beseitigen. Doch was tun bei größeren Schäden?

Verursacher haftet

Natürlich ist in erster Linie der Verursacher oder die Verursacherin haftbar, aber in solchen Fällen oft nicht dingfest zu machen. So können Geschädigte ihre Ansprüche bei ihrer Autoversicherung geltend machen.

Brand oder Explosion

Das geht aber nur, wenn zuvor eine Teil- oder Vollkaskoversicherung abgeschlossen wurde, so der Gesamtverband der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV). Eine Teilkaskoversicherung tritt ein, wenn Feuerwerkskörper das Auto in Brand gesetzt oder durch eine Explosion beschädigt haben. Glasbruch ist in der Regel ebenfalls ein Fall für die Teilkasko.

Vollkasko zahlt bei Vandalismus

In solchen Fällen hat die Schadensmeldung auch keinen Einfluss auf die Schadenfreiheitsklasse einer Vollkasko, deren Bestandteil eine Teilkasko regelmäßig ist. Eine Vollkaskoversicherung tritt darüber hinaus auch bei Vandalismus ein, also wenn das Auto in der Silvesternacht mutwillig demoliert wurde. Werden Schäden über die Vollkasko reguliert, hat das aber negative Auswirkungen auf den Schadenfreiheitsrabatt.(dpa)

Immer informiert via Messenger
Wie geht ihr mit den gestiegenen Energiepreisen um?
618 abgegebene Stimmen