Polizeikontrolle bei Autoposern

Bei einer koordinierten Aktion wurden vor Kurzem 600 Fahrzeuge und deren Insassen kontrolliert.

Foto: Stratenschulte/dpa

Auto & Verkehr

Tuning-Szene beschäftigt die Polizei in Niedersachsen

Autor
Von nord24
5. Oktober 2022 // 15:20

In fast jeder Stadt in Niedersachsen gibt es Tuner und Autoposer. Das Landeskriminalamt warnt vor Fällen, in denen es zu Rechtsverstößen kommt.

Die Autoposer im Auge

Die Polizei in Niedersachsen hat ein wachsames Auge auf die Tuning- und Autoposer-Szene. So beobachte man sowohl in den Städten als auch im ländlichen Raum vermehrt Fälle im Straßenverkehr, teilte das Landeskriminalamt mit.

Dreistellige Teilnehmerzahl

In der Landeshauptstadt gibt es beispielsweise auf dem Gelände des ehemaligen Expo-Geländes im Bereich der Messe seit Jahren immer wieder Tuning-Treffen. Zwischenzeitlich zählte die Polizei dabei eine hohe dreistellige Teilnehmeranzahl. Seit Anfang des Jahres seien die Teilnehmerzahlen jedoch immer weiter zurückgegangen, teilte die Polizei in Hannover mit.

Vier Fahrzeuge sichergestellt

Ende September gab es in den Bereichen Hannover, Göttingen, Lüneburg, Oldenburg und Osnabrück eine vom Landeskriminalamt koordinierte Kontrollaktion. Dabei wurden rund 600 Fahrzeuge aus dem Milieu und deren Insassen kontrolliert. Insgesamt leiteten die Beamten 30 Strafanzeigen und 120 Verkehrsordnungswidrigkeitsanzeigen ein. Vier Fahrzeuge wurden sichergestellt.

Immer informiert via Messenger
Black Friday, Cyber Monday und Co. – nutzt ihr solche Aktionstage?
480 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger