Jetzt kann es im Baugebiet "Zum Dobben" in Wehdel losgehen. Darüber freuen sich Bürgermeister Klaus Wirth, die Investoren Thorsten und Jürgen Duhme sowie Projektleiter Thomas Morgenroth.

Jetzt kann es im Baugebiet "Zum Dobben" in Wehdel losgehen. Darüber freuen sich Bürgermeister Klaus Wirth, die Investoren Thorsten und Jürgen Duhme sowie Projektleiter Thomas Morgenroth.

Foto: Brocks

Bauen & Wohnen

Die Häuslebauer können nach Wehdel kommen

3. Juni 2020 // 10:05

Die Vorarbeiten sind erledigt. Jetzt können die Baufahrzeuge für die Grundstückseigentümer anrücken: Das Baugebiet „Zum Dobben“ in Wehdel ist nach der Abnahme freigegeben für Häuslebauer. Ein Großteil der Flächen ist bereits verkauft.

Finales Go für das Baugebiet

„Die ersten Käufer stehen bereits in den Startlöchern, um nun baldmöglich mit den Arbeiten zu beginnen“, weiß Enno Gerdes von der Gemeinde Schiffdorf. Ein kurzer Rundgang, ein paar Absprachen über fehlende Poller und mögliche Grünpflegearbeiten, und zufriedenes Nicken: Es dauerte keine 15 Minuten, da unterschrieben die Baufirma und Investor Jürgen Duhme im Beisein der Gemeinde Schiffdorf das Abnahmeprotokoll. Nun können die Hochbauarbeiten beginnen. Mit der Fertigstellung der Ersterschließungsarbeiten ist das Areal nun für Grundstückseigentümer und Bauherren offiziell freigegeben.

Die Idee wurde 2018 geboren

Die ersten Ideen zum neuen Baugebiet wurden am 10. September 2018 von Wehdels Ortsbürgermeister Horst Schütte (Freie Bürger) und Duhme gemeinsam entwickelt. So seien von der ersten Idee bis hin zur Realisierung keine zwei Jahre vergangen, sagt Duhme. „Das ging alles Hand in Hand“, freut sich der Investor über die gute Zusammenarbeit mit der Gemeinde und allen beteiligten Firmen.

Mehr Infos zum Baugebiet, zur Planung und zu den Möglichkeiten dort, lest ihr auf norderlesen.de.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

755 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger