Die Feuerwehr war in der Nacht zu Montag in Hagen im Einsatz: Dort brannten 120 Strohballen. Foto Voos

Die Feuerwehr war in der Nacht zu Montag in Hagen im Einsatz: Dort brannten 120 Strohballen. Foto Voos

Foto: Patrick Pleul/dpa

Blaulicht
Cuxland

120 Strohballen brennen in Hagen

Von Lili Maffiotte
3. Oktober 2016 // 12:37

In der Nacht zu Montag sind in Hagen 120 Strohballen abgebrannt. Durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr wurde ein Übergreifen auf benachbarte Gebäude verhindert. 

Strohballen waren erst geerntet

Um 23.40 Uhr heulten die Sirenen in Hagen, Kassebruch und Driftsethe. Als die Einsatzkräfte in der Möhlenstroot in Hagen eintrafen, brannte die Miete mit 120 erst kürzlich geernteten Strohballen bereits lichterloh.

Einsatz von einem Bagger

Der Ernteeinsatz war trotz des schnellen Eingreifens der rund 70 Feuerwehrleute nicht mehr zu retten, weil das Löschen von Strohbränden besonders schwierig ist. Deshalb entschied die Einsatzleitung auch früh, mit Hilfe eines Baggers das Stroh auseinander zu ziehen und einige Meter weiter zu löschen.

Keine Verletzten

Der Einsatz dauerte bis in die Morgenstunden. Verletzt wurde niemand. Die Ermittlungen dauern an, die Polizei kann auch Brandstiftung nicht ausschließen.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1853 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger