Als das Auto nicht mehr weiterfuhr, flüchtete die Unfallfahrerin schwer verletzt zu Fuß.

Als das Auto nicht mehr weiterfuhr, flüchtete die Unfallfahrerin schwer verletzt zu Fuß.

Foto: Polizei Bremen

Blaulicht
Bremen

26-Jährige baut im Rausch gleich mehrere Unfälle

Von Philipp Overschmidt
13. Februar 2017 // 13:23

Eine 26-Jährige hat im Rausch in Bremen-Kattenesch gleich mehrere Unfälle gebaut. Dann suchte sie sich ein gutes Versteck, doch die Polizei kam ihr auf die Schliche.

Zwei Unfälle stoppen das Auto

Die 26-Jährige kam mit ihrem Toyota von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Betonlichtmast. Die Fahrerin setzte unbeirrt ihre Fahrt fort, verlor dann vollends die Kontrolle über das Fahrzeug und schleuderte mit dem Auto gegen einen Baum. Zeugen des Unfalls befreiten sie aus dem Unfallwagen. Anschließen versuchte die junge Frau zu Fuß zu flüchten und sich auf einem naheliegenden Parkplatz hinter einem Kastenwagen zu verstecken.

Das Versteck war nicht gut genug

Sie konnte jedoch von einer alarmierten Streife gefasst werden. Die betrunkene Frau wurde bei dem Unfall schwer verletzt. Ihr ebenfalls betrunkener Beifahrer erlitt leichte Verletzungen. Beide wurden ins Krankenhaus gebracht. Dort musste die 26-Jährige sich einer angeordneten Blutentnahme unterziehen. Ergebnis: 1,6 Promille. Der Führerschein der Frau konnte nicht entzogen werden, sie hatte nämliche keinen.

Immer informiert via Messenger
Wie steht ihr zur Maskenpflicht in der Bremerhavener Innenstadt?
402 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger