Der Besitzer hat seine Katzen mit Kabelbinder und Klebeband gefesselt und in den Kofferraum eines Auto gesperrt.

Der Besitzer hat seine beiden Katzen mit Kabelbinder und Klebeband gefesselt und in den Kofferraum eines Auto gesperrt.

Foto:  Polizei Lahn-Dill

Blaulicht

27-Jähriger fesselt Katzen und sperrt sie in Kofferraum

Von nord24
13. April 2016 // 07:45

Zwei gefesselte Katzen hat die Polizei aus einem Kofferraum befreit. Die Tiere seien mit Kabelbindern und Klebeband festgebunden worden, teilten die Beamten mit.

27-jähriger Besitzer gibt die Tat zu

Einer Zeugin war das Auto im mittelhessischen Sinn aufgefallen. Die alarmierten Polizisten entdeckten und befreiten dann die verletzten Katzen. Als der 27 Jahre alte Besitzer auftauchte, habe er zugegeben, die Tiere verschnürt zu haben.

Seine Begründung: Er war angeblich überfordert

Seine Begründung: Er sei mit den Katzen überfordert gewesen und habe sich nicht anders zu helfen gewusst. Ihn erwartet nun ein Verfahren wegen Verstoßes gegen das Tierschutzgesetz. Die Katzen kamen ins Tierheim. (dpa)

Der Besitzer hat seine Katzen mit Kabelbinder und Klebeband gefesselt und in den Kofferraum eines Auto gesperrt.

So wurden die Katzen von der Polizei gefunden.

Foto:  Polizei Lahn-Dill

Diese Artikel könnten dich auch interessieren
Immer informiert via Messenger
Wie soll das Waranen-Pärchen aus dem Klimahaus heißen?
858 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger