Ein 35-Jähriger ist im Cuxland mehrfach aufgefallen.

Ein 35-Jähriger ist im Cuxland mehrfach aufgefallen.

Foto: Symbolfoto: Gentsch/dpa

Blaulicht
Cuxland

35-jähriger Dieb durchsucht Autos im Cuxland

Von nord24
17. April 2019 // 16:30

Seit Dienstag ist der Polizei ein 35-Jähriger aus Wuppertal in mehreren Gemeinden im Cuxland aufgefallen. Mehrmals soll er sich laut Polizei in abgestellte Autos geschlichen haben.

Auf frischer Tat erwischt

Der 35-Jährige wurde am Dienstag von einem Autobesitzer auf frischer Tat erwischt. Der Mann aus Wuppertal hatte sich auf dem Parkplatz eines Blumenhauses in Nordholz in den Wagen des Fahrers gesetzt.

35-Jähriger wird begutachtet

Die Polizei nahm den 35-Jährigen mit aufs Revier. Aufgrund von weiteren Hinweisen einer anderen Dienststelle wurde er dem sozialpsychiatrischen Dienst vorgeführt, so die Polizei. Nach der Begutachtung konnte der Mann seinen Weg fortsetzen.

Vorläufig festgenommen

In der Nacht zu Mittwoch fiel der 35-Jährige dann in der Balsenstraße in Cuxhaven auf, als er zwischen abgestellten Autos umherschlich. Eine aufmerksame Zeugin alarmierte die Polizei, die den Mann vorläufig festnahm. Er hatte Süßigkeiten aus einem der Fahrzeuge und ein Autoradio bei sich.

Schon wieder erwischt

Angeblich waren die Fahrzeuge nicht verschlossen. Da laut Polizei keine Haftgründe vorlagen, wurde der 35-Jährige aus dem Polizeigewahrsam entlassen. Wenige Stunden später wurde er in Stubben in einem fremden Auto beim Durchsuchen eines Handschuhfaches angetroffen. Die Ermittlungen der Polizei dauern an.

Umfrage Deutschland schottet sich mit krassen Maßnahmen gegen das Coronavirus ab: Um die weitere Verbreitung aufzuhalten, dürfen die Menschen jetzt nur noch höchstens zu zweit auf die Straße.

Sind drastisch Maßnahmen wie die Kontaktsperre richtig?

6975 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram