Ein 35-Jähriger ist im Polizeigewahrsam in Braunschweig gestorben. Die Umstände sind noch unklar.

Ein 35-Jähriger ist im Polizeigewahrsam in Braunschweig gestorben. Die Umstände sind noch unklar.

Foto: Symbolfoto: Archiv

Blaulicht
Der Norden

35-jähriger Freier stirbt in Polizeigewahrsam

Von nord24
17. April 2017 // 12:22

Ein 35-Jähriger ist im Polizeigewahrsam in Braunschweig gestorben. Der Mann hatte zuvor in einem Bordell randaliert und war verhaftet worden.

Zu aggressiv: Verhafteter kann nicht untersucht werden

Die Todesursache ist noch unklar. Der Mann sei am Sonntag als Freier in einem Bordell gewesen, so die Polizei. Von dort sei die Polizei zur Hilfe gerufen worden, weil er nicht gehen wollte und randalierte. Im Gewahrsam habe er aufgrund seines aggressiven Verhaltens nicht von der Besatzung eines Rettungswagens untersucht werden können. Er habe plötzlich kein Lebenszeichen mehr von sich gegeben und konnte auch nicht reanimiert werden.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1155 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger