Feuerwehrmänner stehen an der Unfallstelle an der A29 bei Großenkneten.

Feuerwehrmänner stehen an der Unfallstelle an der A29 bei Großenkneten.

Foto: NWM TV/dpa

Blaulicht
Der Norden

46-Jähriger stirbt nach Autounfall auf der A29

Von nord24
22. November 2019 // 08:21

Nach einem Unfall auf der A29 bei Großenkneten (Landkreis Oldenburg) ist ein 46 Jahre alter Autofahrer gestorben. Das teilte die Polizei am Freitag mit. Ein 34-Jähriger wurde leicht verletzt. Die Autobahn war nach dem Unfall am Donnerstagabend in Fahrtrichtung Wilhelmshaven für mehrere Stunden gesperrt.

Auto überschlägt sich

Nach ersten Erkenntnissen war der 34 Jahre alte Autofahrer mit Tempo 160 auf der Überholspur auf das vor ihm fahrende Auto des 46-Jährigen aufgefahren. Dieses kam nach dem Zusammenprall ins Schleudern und überschlug sich.

In Klinik verstorben

Der 46-Jährige wurde mit lebensgefährlichen Verletzungen in eine Klinik gebracht, wo er wenig später starb. Der 34-Jährige kam mit seinem Wagen ebenfalls ins Schleudern und überschlug sich. Er wurde leicht verletzt. (lni)

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1955 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger