Bei einem Verkehrsunfall wurden auf der A27 zwei Autofahrer leicht verletzt.

Bei einem Verkehrsunfall wurden auf der A27 zwei Autofahrer leicht verletzt.

Foto: Patrick Seeger/dpa

Blaulicht

69-Jähriger verursacht Unfall auf A 27

Von nord24
8. April 2020 // 16:43

Am Dienstagmittag ereignete sich gegen 12:30 Uhr ein Verkehrsunfall auf der A 27, bei dem zwei Personen leicht verletzt wurden.

Verkehr übersehen

Ein 68-jähriger Stadländer fuhr mit seinem Ford Mondeo an der Anschlussstelle Stotel in Fahrtrichtung Bremen auf die A 27 auf. Dabei fuhr er, offensichtlich ohne auf den Verkehr zu achten, direkt von dem Beschleunigungstreifen auf den Überholfahrstreifen.

Auffahrunfall

Der auf dem Überholfahrstreifen fahrende 26 Jahre alte Mann aus Lemwerder konnte seinen Audi nicht mehr rechtzeitig abbremsen und fuhr auf den Ford auf. Dabei wurde der Ford auf einen vorrausfahrenden LKW geschoben, wobei auch

der LKW beschädigt wurde.
Kurzzeitige Vollsperrung

Ein weiterer PKW wurde durch umherfliegende Teile ebenfalls beschädigt. Die Fahrer des Ford und des Audi wurden bei dem Unfall leicht verletzt und per Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Ihre Fahrzeuge mussten durch ein Abschleppunternehmen geborgen werden, hierzu wurde A 27 kurzzeitig voll gesperrt.

Umfrage In Niedersachsen gibt es keine generelle Quarantänepflicht mehr.

War es richtig, die generelle Quarantänepflicht aufzuheben?

5611 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger
Folge uns auf Facebook
Besuche uns auf Facebook
Abonniere uns auf Instagram
nord24 auf Instagram