Ein 95-Jähriger hat am Sonntag in Speckenbüttel einen Radfahrer übersehen und angefahren. Dieses Symbolbild zeigt einen Rentner am Steuer.

Ein 95-Jähriger hat am Sonntag in Speckenbüttel einen Radfahrer übersehen und angefahren. Dieses Symbolbild zeigt einen Rentner am Steuer.

Foto: Symbolfoto: Pleul/dpa

Blaulicht
Bremerhaven

95-Jähriger: Erst Radler übersehen, dann gegen Baum gefahren

Von nord24
13. Juni 2016 // 17:28

Und plötzlich hat es geknallt. Ein 95 Jahre alter Autofahrer hat am Sonntag in Speckenbüttel einen Radfahrer angefahren. Wie die Polizei jetzt erst berichtet wurde der 35-Jährige bei dem Unfall leicht verletzt. Der Sachschaden beläuft sich auf 5000 Euro.

Radfahrer wollte gerade die Straßen überqueren

Zu dem Unfall kam es gegen 10.15 Uhr als der 95-Jährige von der Parkstraße nach rechts in die Langener Landstraße einbiegen wollte. Dabei übersah er den Radfahrer, der gerade die Straße überquerte.

Radfahrer landet auf der Windschutzscheibe

Der 35-Jährige wurde auf die Motorhaube geschleudert und prallte gegen die Windschutzscheibe. Der 95-Jährige fuhr anschließend gegen einen Baum.

95-Jähriger muss zur Untersuchung der Fahrtüchtigkeit

Der Radfahrer wurde mit einem Rettungswagen in ein Krankenhaus gebracht. Der 95-jährige Autofahrer muss seine Fahrtüchtigkeit nun bei einer ärztlichen Untersuchung unter Beweis stellen.

Immer informiert via Messenger
Die Wahlen sind vorbei. Welche Koalition wünscht ihr euch?
1310 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger