Hier auf der A1 passierte der schreckliche Unfall.

Hier auf der A1 passierte der schreckliche Unfall.

Foto: Googlemaps, GeoBasis-DE/BKG

Blaulicht
Bremen

A1 bei Bremen: Geisterfahrer rammt VW-Bus - Drei Schwerverletzte

Von nord24
20. August 2017 // 15:13

Ein 32 Jahre alter Autofahrer aus Polen fuhr am Sonnabendabend bei Bremen-Mahndorf als Geisterfahrer auf der A1 und stieß dabei mit einem VW-Bus zusammen. Der Verursacher und die beiden niederländischen Insassen des Volkswagens mussten mit schweren Verletzungen in Krankenhäuser gebracht  werden.

Plötzlich wendet der Renault-Fahrer und fährt in die falsche Richtung

Laut Zeugenaussagen fuhr der 32-Jährige gegen 19.30 Uhr vom Rastplatz Mahndorfer Marsch auf die Autobahn. Statt in Fahrtrichtung Osnabrück weiterzufahren, wendete er seinen Renault und fuhr in die andere Richtung. Hier stieß er mit dem Auto der Niederländer zusammen.
Mehr Nachrichten aus Bremerhaven und umzu gibt es auf nord24: bitte klicken

Die Kriminalpolizei ermittelt wegen versuchter Tötung

Die beiden 22 Jahre alten Fahrer und Beifahrer mussten schwer verletzt von der Feuerwehr aus  ihrem Fahrzeug befreit werden.  Der 32 Jahre alte Unfallverursacher erlitt ebenfalls schwere Verletzungen. Die Kriminalpolizei ermittelt gegen ihn wegen eines versuchten Tötungsdeliktes.

Immer informiert via Messenger
Würdest du dir die Haare selbst schneiden?
262 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger