An der Autobahnabfahrt Geestemünde staute es sich nach dem Unfall auf der A27.

An der Autobahnabfahrt Geestemünde staute es sich nach dem Unfall auf der A27.

Foto: Scheer

Blaulicht
Bremerhaven
Cuxland

A27: Drei Unfälle nach Unachtsamkeit - Vier Stunden Sperrung

Von nord24
7. November 2016 // 10:30

Gleich mehrere Autos sind am frühen Montagmorgen auf der A27 in Richtung Bremen ineinander gekracht. Auslöser war ein Auffahrunfall an der Abfahrt Wulsdorf. Die A27 wurde an der Anschlussstelle Geestemünde zeitweise voll gesperrt.

31-jähriger Opelfahrer will von A27 abfahren und fährt auf

Der erste Unfall ereignete sich nach Polizeiangaben gegen 5.30 Uhr an der Abfahrt Wulsdorf. Ein 31-Jähriger wollte mit seinem Opel von der Autobahn abfahren übersah dabei einen 38-jährigen Autofahrer und fuhr auf. Die beiden Autos drehten sich auf die Fahrbahn. Ein 24-Jähriger konnte nicht rechtzeitig bremsen und rammte eins der beiden Autos. Alle drei Beteiligten wurden verletzt in ein Krankenhaus gebracht.

Zwei Folgeunfälle und vier Stunden Sperrung

Kurz nach dem Unfall an der Abfahrt Wulsdorf ereigneten sich zwei weitere Folgeunfälle. Die Autobahn musste in Richtung Bremen an der Anschlussstelle Geestemünde von 5.45 bis 9.20 Uhr voll gesperrt werden. An dieser Stelle entstanden lange Staus.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
1009 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger