Der Fahrer eines Transporters wollte die A27 an der Anschlussstelle "Bremerhaven-Zentrum" verlassen. Doch da er betrunken und zu schnell war, flog er aus der Kurve.

Der Fahrer eines Transporters wollte die A27 an der Anschlussstelle "Bremerhaven-Zentrum" verlassen. Doch da er betrunken und zu schnell war, flog er aus der Kurve.

Foto: Google Maps/Geo-Basis-DE/BKG

Blaulicht
Cuxland

A27: Fahrer kommt betrunken von der Fahrbahn ab

Von nord24
26. Oktober 2016 // 18:18

Ein 43-jähriger Kleinstransporter-Fahrer ist am Dienstag auf der A27 von der Fahrbahn abgekommen. Der Mann war betrunken, zu schnell und hatte nicht mal einen Führerschein.

Kleintransporter war auf der A27 Richtung Norden unterwegs

Der Kleintransporter-Fahrer aus Polen war gegen 19:20 Uhr auf der A27 in Fahrtrichtung Norden unterwegs. Der 43-Jährige wollte die Autobahn an der Anschlussstelle "Bremerhaven-Zentrum" verlassen. Da er jedoch nach Polizeiangaben sowohl betrunken als auch zu schnell war, kam er nach links von der Fahrbahn ab. Es stellte sich heraus, dass der Mann nicht im Besitz einer erforderlichen Fahrerlaubnis ist.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1929 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger