Ein ungebremster Bus hat in Achim für einen folgenschweren Unfall gesorgt.

Ein ungebremster Bus hat in Achim für einen folgenschweren Unfall gesorgt.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht
Der Norden

Achim: Bus rammt Auto ungebremst - BMW-Fahrer (49) tot

Von Philipp Overschmidt
14. Februar 2018 // 16:10

Ein 49-jähriger Autofahrer ist am Mittwoch bei einem Verkehrsunfall in Achim (Kreis Verden) ums Leben gekommen. Ein Linienbus hatte den BMW des Mannes ungebremst gerammt und war danach eine Böschung heruntergefahren. 

Bus kann nicht mehr bremsen

Die 31-jährige Fahrerin des Linienbusses wollte gegen 13 Uhr in der Achimer Innenstadt aus dem Fritz-Lieken-Eck nach links auf die Embser Landstraße abbiegen. Nach eigenen Angaben habe der Bus trotz ihrer Bremsversuche nicht reagiert. Das Fahrzeug fuhr ungebremst weiter und kollidierte mit dem BMW eines 49-Jährigen.

BMW wird auf Gehweg geschleudert

Das Auto wurde durch den Aufprall auf den Gehweg geschleudert. Der Bus setzte seine Fahrt fort und fuhr eine drei Meter tiefe Böschung hinunter. Dort landete der Bus auf einem geparkten Auto.

Fahrer stirbt im Krankenhaus

Der 49-jährige BMW-Fahrer und seine 57-jährige Beifahrerin wurden durch die Kollision im Auto eingeklemmt. Der Fahrer starb im Krankenhaus, die Beifahrerin schwebt in Lebensgefahr. Die Busfahrerin sowie zwei Insassen erlitten leichte Verletzungen.

Immer informiert via Messenger
Soll es Freiheiten für Geimpfte geben?
351 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger