Da irgendwo muss es sein. In der Nacht zu Donnerstag ist ein rund zehn Meter langes Sportboot im Fischereihafen gesunken.

Da irgendwo muss es sein. In der Nacht zu Donnerstag ist ein rund zehn Meter langes Sportboot im Fischereihafen gesunken.

Foto: Feuerwehr Bremerhaven

Blaulicht
Bremerhaven

Auf Tauchstation - Sportboot im Fischereihafen gesunken

Von nord24
21. Juli 2016 // 17:30

Am Abend war es noch da, am nächsten Morgen aber schon verschwunden. Im Fischereihafen ist in der Nacht zu Donnerstag ein rund zehn Meter langes Sportboot gesunken. Warum das Boot auf Tauchstation gegangen ist, ist ein Rätsel.

Taucher überprüfen das gesunkene Boot

Der Hafenmeister hatte am Morgen bemerkt, dass das Boot gesunken war und die Feuerwehr informiert. Die schickte Taucher zu dem Boot, dass sich in etwa vier Metern Tiefe auf dem Grund des Hafenbeckens befand. Auffälligkeiten konnten die Taucher aber nicht feststellen. Was mit dem Boot geschieht, war zunächst noch nicht bekannt.

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
1049 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger