Ein 27-jähriger Autofahrer ist auf der A7 bei Walsrode in eine Stauende gefahren.

Ein 27-jähriger Autofahrer ist auf der A7 bei Walsrode in eine Stauende gefahren.

Foto: Symbolfoto: Scheschonka

Blaulicht
Der Norden

Auffahrunfall auf der A7: Acht Menschen verletzt

Von Philipp Overschmidt
17. April 2017 // 17:33

Auf der A7 bei Walsrode sind am Samstag acht Menschen bei einem Auffahrunfall verletzt worden. Ein 27-jähriger Autofahrer hatte ein Stauende übersehen.

Drei Autos werden ineinander geschoben

Der Unfall ereignete sich in einer Baustelle in Richtung Hamburg. Der 27-jährige Autofahrer krachte mit solcher Wucht ins Stauende, dass drei Autos aufeinander geschoben wurden. Dabei wurden insgesamt acht Insassen in den vier Fahrzeugen verletzt. Für die Bergungsarbeiten musste die Autobahn zeitweise komplett gesperrt werden. In Richtung Norden bildete sich ein 15 Kilometer langer Rückstau.

Immer informiert via Messenger
Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?
1778 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger