Das Fahrzeug der Halterin aus Geestland brannte auf der A 27 vollständig aus.

Das Fahrzeug der Halterin aus Geestland brannte auf der A 27 vollständig aus.

Foto: Polizeiinspektion Cuxhaven

Blaulicht

Auto brennt auf der A 27

Von nord24
2. Juni 2020 // 18:05

Kurz nach dem Aufleuchten einer Warnlampe fing das Fahrzeug an zu brennen. Die Fahrerin konnte das Auto noch auf dem Standstreifen abstellen und aussteigen.

Rauch aus dem Motorraum

Am Dienstagmorgen geriet gegen 07.45 Uhr auf der A 27 ein Auto in Brand. Die 48-jährige Fahrerin aus Geestland war in Richtung Cuxhaven unterwegs. Zwischen den Anschlussstellen Nordholz und Altenwalde leuchtete eine Warnlampe im Armaturenbrett und Rauch stieg aus dem Motorraum auf. Die Fahrerin konnte den Volvo noch auf dem Pannenstreifen zum Stehen bringen und das Fahrzeug unverletzt verlassen.

Verkehr wurde über die Überholspur umgeleitet

Vom Motorraum breitete sich der Brand aus. Das Auto brannte vollständig aus, wurde von der Feuerwehr Cuxhaven gelöscht und danach von einem Abschleppdienst geborgen. Der Verkehr in Richtung Cuxhaven musste kurzzeitig gestoppt werden, konnte dann aber über den Überholfahrstreifen an der Gefahrenstelle vorbeigeführt werden.

Totalschaden am Volvo

Der Schaden am Fahrzeug wird auf 20.000 Euro geschätzt. Die Untere Wasserbehörde wurde in Kenntnis gesetzt, da Öl im Boden versickert war. Zu nennenswerten Verkehrsbeeinträchtigungen kam es nicht.

Unser Digital-Magazin
Norderlesen Digital-Magazin
Verschenken & selbst genießen
Hein! Dein Norden

Thema Corona: Viele fordern eine Ende der Maskenpflicht im Handel. Wie steht ihr dazu?

1055 abgegebene Stimmen
Folge nord24 via Messenger
Folge den Pinguins via Messenger