Auf der A27 ist ein Auto durch plötzliche Hagelglätte von der Straße abgekommen.

Auf der A27 ist ein Auto durch plötzliche Hagelglätte von der Straße abgekommen.

Foto: Feuerwehr Bremerhaven

Blaulicht
Cuxland

Auto schleudert durch plötzliche Hagelglätte von der A27

Von nord24
17. November 2016 // 18:00

Plötzliche Hagelglätte hat am Donnerstagnachmittag auf der A27 für einen Unfall und eine halbseitige Sperrung gesorgt. Zwischen Debstedt und Neuenwalde schleuderte ein Auto in den Seitenraum.

Auto landet nach Hagelglätte auf der Fahrzeugdach

Um 15:20 Uhr wurde der Feuerwehr ein Verkehrsunfall auf der A27 in Fahrtrichtung Cuxhaven, zwischen den Anschlußstellen Debstedt und Neuenwalde gemeldet. Ein Autofahrer war mit seinem Fahrzeug von der Fahrbahn abgekommen. Das Auto landete auf dem Fahrzeugdach im Seitengraben. Plötzliche Hagelglätte könnte die Ursache für den Unfall gewesen sein.

Fahrer kann sich selbst befreien

Beim Eintreffen der Einsatzkräfte hatte der Fahrer sich bereits selbst befreit. Er wurde durch den Rettungsdienst versorgt und in ein Bremerhavener Krankenhaus transportiert. Die Bergung des Fahrzeugs dauerte bis rund 16.50 Uhr an. Dafür musste die Autobahn Richtung Cuxhaven auf einer Spur gesperrt werden.  

Immer informiert via Messenger
Würdet ihr euch den Corona-Impfstoff geben lassen?
1010 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger