Auto überschlägt sich auf der A27 bei Schwanewede

Foto: ls

Blaulicht
Bremen
Bremerhaven
Cuxland

Auto überschlägt sich auf der A27 bei Schwanewede

Von Klaas Tucholke
5. Januar 2020 // 16:39

Am Sonntag kam es gegen 12 Uhr auf der A27 Richtung Bremerhaven Höhe der Anschlussstelle Schwanewede zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 56-jähriger Bremerhavener schwer verletzt wurde.

Bei Unfall eingeklemmt

Laut Polizei verlor der Fahrer des Autos – aus noch ungeklärter Ursache – die Kontrolle über sein Fahrzeug, kollidierte mit der Leitplanke und überschlug sich. Einsatzkräfte der Feuerwehr mussten den Mann aus seinem Pkw befreien. Der 56-Jährige wurde durch den Unfall eingeklemmt, war aber bei Bewusstsein. Der Bremerhavener wurde anschließend mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen, Verletzungen ins Krankenhaus Bremen-Nord gebracht.

Keine größeren Staus

Die Anschlussstelle Schwanewede musste für die Bergungs- und Aufräumarbeiten gesperrt werden. Zu größeren Staus kam es laut Polizei auf der Autobahn 27 nicht.

Immer informiert via Messenger

Ist es die richtige Entscheidung, dass der Weihnachtsmarkt 2020 in Bremerhaven stattfinden darf?

1265 abgegebene Stimmen
Folge den Pinguins via Messenger